1891 am 14. März in Amstetten, NÖals Sohn des Kanzleidirektors Johann Pühringer geboren

1901-04 Gymnasium in Wels

1904-08 Kadettenschule in Traiskirchen

1914-18 Teilnahme am 1.Weltkrieg

1919-23 Diverse Kollektivausstellungen im Wiener Künstlerhaus, u.a. an der Jubiläumsausstellung 1921

Gastschüler an der Akademie der Bildenden Künste sowie der Kunstgewerbeschule

ab 1923 Kunstgeschichtestudium an der Universität Wien

Kustos und später Leiter der Kunstsammlungen des Heeresgeschichtlichen Museums

1939-43 Teilnahme am 2.Weltkrieg

1949 Einzelausstellung ‹Erde im Kosmos” im Oberösterreichischen Landesmuseum

1951-56 Direktor des Heeresgeschichtlichen Museums

1969 am 6. Dezember in Wien gestorben

1980 Einzelausstellung in der Galerie Ariadne, Wien

1980 Gruppenausstellung ‹Graphik und Malerei der Zwischenkriegszeit”

1995 Personalausstellung in der Oberösterreichischen Landesgalerie